Newsticker

Finger weg von trans-Fett Säuren – Teil 1 – MegaRot® als gesunde Antwort

Kleine Kinder entdecken ihre Welt. Sie lernen, wie sich etwas anfühlt, wie es riecht oder schmeckt, und Sie begreifen – hoffentlich, bevor sie sich verbrannt haben – dass eine Herdplatte heiß und schlimm und schmerzhaft sein kann. Für Sie als Erwachsene ist mancher Prozess durchaus schwieriger zu verstehen. Ungünstige bis falsche Ernährung kann zwar gesundheitsschädlich und irgendwann auch schmerzhaft sein. Aber das ist ein schleichender, langwieriger Prozess. Man kann es weder sehen, noch unmittelbar spüren. Bekannt ist, dass Fette lebenswichtige Energielieferanten des Körpers sind, dass sie Transport- und Speicherfunktionen übernehmen. Mehr als komplex zeigt sich die Frage, welche Fette gut oder schlecht für Sie sind. In der Gesamtheit, der sinnvollen Abstimmung und Qualität liegt die Antwort. Soviel vorab: Zwischen trans-Fetten und Omega-3 Lieferanten wie MegaRot® liegen Welten. Rigoros sollten Sie trans-Fettsäuren von Ihrem Ernährungsplan streichen. Um zu begreifen, weshalb – ohne sich zuvor die Finger verbrannt zu haben – ist es zunächst wichtig, zu wissen, was das überhaupt ist.

Auf Omega-3 im hochwertigen Mega-Rot® setzen – statt verkleidete Abfallprodukte nutzen

Unter trans-Fettsäuren versteht man spezielle Fette, die bei der industriellen Härtung von Ölen von halbfesten oder festen Fetten entstehen. Und Achtung! Diese hydrogenierten Fette entstehen auch beim starken Erhitzen von Ölen in Ihrer heimischen Küche. Durch die starke Hitzeeinwirkung mutieren zunächst gesunde, ungesättigte Fettsäuren zu trans-Fettsäuren. Der Effekt: Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie wird massiv gefährdet. Laut einer Studie der Harvard School of Public Health sind die Risiken sogar größer, als die von Pestizid-Rückständen. Und die Hiobsbotschaften gehen noch weiter. Trans-Fettsäuren erhöhen die Triglyceridwerte, was wiederum eine Verbindung mit koronaren Herzkrankheiten und Herzversagen nahelegt.

Inhalt statt Werkzeug – Mega-Rot® mit dem einzigartigen Krillöl-Komplex

Weitaus sinnvoller ist die Versorgung des Körpers mit Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Diese Stoffe tragen bei zur Aufrechterhaltung eines normalen Triglyceridspiegels im Blut (Bei täglicher Aufnahme von 250mg EPA+DHA. Die Menge von 5g EPA+DHA/Tag sollte nicht überschritten werden. Die Angaben gelten nicht für Kinderprodukte). Enthalten sind diese Wirkstoffe in konzentrierter Qualität in Mega-Rot® mit dem einzigartigen Krillöl-Komplex von Dr. Hittich. Mit diesem Nahrungsergänzungsprodukt erhalten Sie das gewünschte langkettige Omega-3 direkt aus der schonenden Gewinnung in der Antarktis. Ihre Mahlzeiten bekommen Sie auch ohne trans-Fettsäuren gar gekocht. Verstanden haben Sie jetzt, dass die Härtung von Fetten ausschließlich negative Effekte nach sich zieht. Verzichten Sie deshalb besser auf die schädliche Variante und nutzen stattdessen Qualitätsprodukte für Ihren ausgeglichenen Fettsäure-Haushalt.

www.drhittich.de

https://www.facebook.com/hittich

https://plus.google.com/+Drhittich-Gesundheitsmittel/videos

http://www.youtube.com/user/drhittich

http://vimeo.com/drhittich

http://dr-hittich.tumblr.com/

Pressekontakt
GP Health Products B.V.
Carsten Schlink
Roda JC Ring 41

6466 Kerkrade
Niederlande

E-Mail: gesundheitsinformationen@drhittich.de
Homepage: http://www.drhittich.de
Telefon: 0031 45 528 04 60

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>