Newsticker

Hessische CDU-Umweltministerin Puttrich für Energiewende

Die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) hat sich für eine “Energiewende” ausgesprochen. In einem Interview der “Frankfurter Rundschau” (Dienstagsausgabe) warnte Puttrich zugleich vor “Aufgeregtheiten” bei der Debatte über künftige Energiekosten. “Da gibt es die unterschiedlichsten Zahlen”, sagte die CDU-Politikerin.

“Ich habe manchmal den Eindruck, dass gewisse Aufgeregtheiten, die im Moment existieren, die eine oder andere Zahl produzieren. Ich kann nur appellieren, dass man mit Besonnenheit und Ruhe aufgrund belastbarer Zahlen rechnet.” Sie erwarte zwar, “dass Energie teurer wird”, fügte die Ministerin hinzu. Die entscheidende Frage laute aber: “Für wen wird es teurer?” Das Umdenken ihrer CDU in der Energiepolitik begründete Puttrich mit der Aufgabe, “zukunftsfähig zu sein und sich neuen Entwicklungen zu stellen”. Die Ministerin sagte: “Die CDU erlebt in der Energiepolitik gerade einen deutlichen Entwicklungsprozess.” Dabei werde die CDU jedoch nicht “grün”, sondern betreibe “eine vernünftige Energiepolitik”.

Diese Meldung aus Wiesbaden wurde am 19.04.2011 um 01:00 Uhr mit den Stichworten DEU, Parteien, Energie übertragen.

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>