Newsticker

Ginzling – Am Anfang war das Bergsteigen

Bereits die Anfahrt ist ein Erlebnis – wahlweise über die beeindruckende Schluchtstrecke oder durch einen einspurigen Tunnel gelangen Sie in ca. 20 Minuten von Mayrhofen nach Ginzling.

Auf 999 Meter Seehöhe im Zemmgrund – einem der vielen Seitentäler des Zillertals - gelegen ist Ginzling Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen und Touren, z.B. auch für eine Tour auf den höchsten Zillertaler Gipfel, den Hochfeiler (3.509 m).

Ginzling ist keine eigene Gemeinde des Zillertals, stattdessen “teilen” sich zwei Gemeinden diesen schönen Flecken Erde: Mayrhofen und Finkenberg. Das ist in Österreich einmalig. Der Zemmbach, der den Ziller entwässert, bildet sowohl die Gemeinde- als auch die Diözesangrenze. Der Ortsteil Ginzling, welcher in Fließrichtung rechts des Zemmbachs liegt, gehört zur Gemeinde Mayrhofen; Dornauberg auf der linken Seite ist Teil der Gemeinde Finkenberg.

Ginzling übt eine besondere Anziehungskraft aus und ist auch touristisch sehr wichtig für das Tal. Allerdings hat man sich im weithin als Bergsteigerdorf bekannten Ginzling dem ruhigen Tourismus verschrieben. 1991 wurde das Ruhegebiet Zillertaler Hauptkamm von der Tiroler Landesregierung verordnet, 10 Jahre später das Prädikat “Naturpark” verliehen – diese Auszeichnung erhalten lediglich jene Schutzgebiete, die “für die Erholung in der Natur oder die Vermittlung von Wissen über die Natur besonders geeignet sind”. Mit der Namensänderung in “Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen” begann auch die Umsetzung verschiedener Projekte. So ist die Ortschaft u.a. Pilotprojekt der “Initiative Bergsteigerdörfer” des Österreichischen Alpenvereins mit insgesamt 20 ausgewählten Bergsteigerdörfern in Österreich (vier in Tirol).

Möglichkeiten zum Bergsteigen und Wandern gibt es zur Genüge, zum Beispiel kann man einen Teil des internationalen Weitwanderwegs “Via Alpina” von Triest-Monaco begehen, der auf fünf Routen über 5000 km Weglänge durch acht Staaten führt. Alle Wanderwege in Ginzling sind übrigens durch das Bergwege-Gütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet und zählen großteils zum Naturpark Zillertaler Alpen. Ausgezeichnete Beschilderung und optimal gewartete Wege sind den Verantwortlichen sehr wichtig, was auch für die Sicherheit der Gäste und Einheimischen eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Gipfelstürmer fühlen sich auf den vielen Bergen um Ginzling wohl, Touren führen zum Beispiel ins Floitental, auf den Großen Löffler, den Großen Mörchner, die Sagwandspitze oder Schwarzenstein.

Die “Dorfverwaltung” rund um Ortsvorstand Rudolf Klausner befindet sich im neu erbauten Naturpark-Haus ebenso wie ein Informationsbüro des Tourismusverbandes Mayrhofen. Hier erfahren Sie auch alles Wissenswerte über den Naturpark, dessen Verwaltung sich ebenfalls im Haus befindet. Sehenswert sind auch die Erlebnissausstellung sowie eine eigene “Bergsteiger-Leseecke”.

Weiterführende Infos finden Sie in der Ginzling-Broschüre:

http://www.ginzling-dornauberg.at/neu/bilder/ortschaft/2012/Einzelbroschuere_Ginzling.pdf

Und Ihre passende Unterkunft finden Sie wie gewohnt auf www.zillertal-online.at . Wir freuen uns auf Sie!

Pressekontakt
www.zillertal-online.at
Bernhard Erler
Hintertux 759

6294 Hintertux
Österreich

E-Mail: vertrieb@zillertal-online.at
Homepage: http://www.zillertal-online.at
Telefon: 0043 676 9700 171

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>