Newsticker

Zu wenig langkettiges Omega-3: Wie unser Essen immer schlechter wurde

Wie kann das sein? Technik wird immer innovativer, Wissenschaftler erhalten den Nobelpreis, für Entwicklungen, die bis vor Kurzem zur Science-Fiction gehörten, Mediziner heilen Krankheiten, von deren Existenz wir noch gestern nicht einmal wussten. Und auf der unverständlichen Kehrseite der Medaille wird unsere Nahrung immer inhaltsloser, trägt immer weniger gesundheitsdienliches, langkettiges Omega-3. Die Erklärung findet sich im Zusammenspiel aus Evolution, Industrialisierung und Lebensmittel-Massenproduktion. Über Zehntausende von Jahren bestand die Ernährung aus Fisch, Wildpflanzen und frei lebenden Wildtieren. Musste die Nahrung auch hart erarbeitet oder erjagt werden, diente sie schlichtweg dem Überleben und der Energieversorgung, so bedeutete die direkte »Entnahme« aus der Natur zugleich die fettarme Ernährung und reichlich Omega-3. Was hat sich verändert?

Nahrungsergänzung mit Mega-Rot® als logische Antwort auf die Jahrhunderte

Der »domestizierte« und erst recht der »industrialisierte« Mensch veränderte sein Verhalten grundsätzlich. Es kam der Ackerbau, es kam die Viehzucht, es kam die Massenproduktion von Lebensmitteln. Und die setzte auf Masse. Nur ein fettes Schwein war in diesem Sinne ein gutes Schwein. Die Aufnahme von Fett steigerte sich in den vergangenen 100 Jahren beträchtlich. Vollkommen konträr dazu die Aufnahme von Omega-3. Statt Fisch oder Wildschwein, statt in der freien Natur wachsenden Pflanzen oder Eiern aus Freilandhaltung, wurden die Mahlzeiten von Masttieren und Produkten aus Massenhaltung förmlich überschwemmt. Allesamt äußerst unergiebige Quellen für langkettiges Omega-3. Umso plakativer wird das Verständnis dafür, weshalb wir unseren Körper heutzutage mit Nahrungsergänzungsmittel wie Mega-Rot® mit hochwertigem Krillöl-Komplex von Dr. Hittich unterstützen sollten, sobald wir die Augen auf das Zusammenspiel aus Omega-3 und Omega-6 richten. Ein zu hoher Anteil von Omega-6 kann dafür verantwortlich sein, dass der Körper nicht imstande ist, kurzkettiges in langkettiges Omega-3 zu wandeln. Exakt das ist aber der Lieferant für EPA und DHA. Verschoben hat sich der Gleichklang von Omega-6 mit Omega-3 in Europa und den USA von ehemals 1 zu 1 auf durchschnittlich 20 zu 1. Keine Wandlung, kein Gesundheitseffekt. Den Magen voll, den Sinn entleert.

Der negativen Entwicklung ein Schnäppchen mit gesundheitlichem Effekt schlagen

Die Uhr des Massenkonsums lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Also heißt es, das Missverhältnis der Inhaltstoffe auf intelligentem Wege auszugleichen. Dem Mangel an langkettigem Omega-3 stellen Sie sich erfolgreich, beispielsweise mit Mega-Rot®, dem zuverlässigen Lieferanten der Fettsäuren. Diese Nahrungsergänzung setzt mit einzigartigem Krillöl-Komplex exakt dort an, wo wir Menschen unsere »Energieversorgung« »schwächeln« lassen. In der Actiquick-Kapsel ist in diesem schonend und nachhaltig gewonnenen Naturprodukt der hochwertige Inhalt von der Herstellung über die Lagerung bis zur Einnahme dauerhaft gegen äußere Einflüsse geschützt. In hoher Konzentration wird Ihnen langkettiges Omega-3 zur Verfügung gestellt, das im Zellstoffwechsel des Körpers nicht erst umständlich kompatibel gemacht werden muss. Die Uhr können Sie nicht anhalten, um Zeit zu sparen. Aber Sie können die Schrauben der Ernährung justieren und dadurch die Harmonie der der Fettsäuren wieder herstellen.

www.drhittich.de

https://www.facebook.com/hittich

https://plus.google.com/+Drhittich-Gesundheitsmittel/videos

http://www.youtube.com/user/drhittich

http://vimeo.com/drhittich

http://dr-hittich.tumblr.com/

Pressekontakt
GP Health Products B.V.
Carsten Schlink
Roda JC Ring 41

6466 Kerkrade
Niederlande

E-Mail: gesundheitsinformationen@drhittich.de
Homepage: http://www.drhittich.de
Telefon: 0031 45 528 04 60

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>