Newsticker

Segelfalter – Eine wahre Ostergeschichte bricht Tabus und macht Hoffnung

Segelfalter – die wahre Hintergrundgeschichte in Kurzform

Ein Paar liebt und trennt sich. Ihre Wege führen beide weit auseinander. 22 Jahren nach ihrer Trennung träumt sie von einem schrecklichen Absturz in einem Flugzeug. Sie selbst sitzt im Cockpit, sie sieht viele Details. Die verwirrenden Träume wiederholen sich, sie dauern von Ostern bis Pfingsten. Wenige Tage danach schießt ihr der Name ihres ehemaligen Partners durch den Kopf. Eine Blitzrecherche gibt ihr traurige Gewissheit: Der passionierte Segelflieger ist bei einem Flug tödlich verunglückt. Als kurz darauf ein Schmetterling, ein Segelfalter, in ihr Zimmer fliegt, beginnt sie, nach Antworten zu suchen. Ihr Abtauchen in die Vergangenheit endet vorläufig im Buch “Segelfalter” und in der Gewissheit eines Nachtkontaktes.

Ostern als Symbol für eine Existenz nach dem Tod

Andrea von Wilmowsky meint: “Diese Geschichte ist eine wahre Ostergeschichte, denn vieles davon ist an und um Ostern passiert.” Die meisten Menschen haben Angst vor dem Tod, weil niemand sicher weiß, was danach sein wird. Andrea von Wilmowsky jedoch schöpft aus ihren beruflichen und privaten Erlebnissen in Todesnähe große Zuversicht. “Gerade Ostern als Fest der Auferstehung ist ein Anlass, über dieses Thema intensiv nachzudenken. Meine Erfahrungen geben Anlaß zu großer Hoffnung. Ich bin sicher, dass mein ehemaliger Partner auch heute noch da ist und möchte daher gerade an Ostern Mut machen, an eine Existenz nach dem Tod zu glauben.”

Nah- und Nachtoderfahrungen als Hoffnung auf das “Danach”

Die Autorin ist der Auffassung: “Es wird Zeit, die Tabus Tod und angrenzende Phänomene wie NTE’s und Nachtodkontakte gesellschaftlich zu thematisieren. Denn neben vielen Erzählungen aus verschiedenen Kulturen deuten auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Quantenphysik sowie Erlebnisse von totkranken Menschen darauf hin, daß der Tod kein Ende ist.” Nach Erscheinen des E-Books stieß von Wilmowsky auf viel Zuspruch. Immer wieder gaben ihr Menschen Hinweise darauf, daß sie mit ihren Erfahrungen nicht allein steht. ” Es war wie eine Lawine, die sich gelöst hat. Je öfter ich mit Menschen über Nachtoderfahrungen spreche, desto häufiger erfahre ich, daß viele Menschen Ähnliches erlebt haben.”
Mit ihrem Book “Segelfalter” wendet sich Andrea von Wilmowsky an eine breite Leserschicht. Die einen werden die Liebesgeschichte lieben, die anderen von der Suche nach Antworten fasziniert sein; weitere ziehen in ihrer Trauer um einen lieben Menschen Hoffnung aus dem Erlebten. Schwerkranke könnten sogar die Angst vor dem Tod verlieren, denn das Buch gibt auch dort noch Zuversicht, wo sonst keine mehr ist. 
Die Autorin möchte bewegen und sie bewegt. Ihr “Segelfalter” ist eine Geschichte, die weit über eine “optimistische Tragödie” hinausgeht. Er schildert und weckt große Gefühle und macht begründete Hoffnung auf ein Leben Danach.

Über Andrea von Wilmowsky
Andrea von Wilmowsky hat sich jahrelang als Fachkrankenschwester auf Intensivstationen mit den Themen Krankheit, Tod und Sterben auseinandergesetzt. Ein Thema, der Hirntod, zog sich wie ein roter Faden durch ihr Berufsleben. Es drang auch in ihr eigenes Leben ein, denn es war Anfang und Ende einer wahren Liebesgeschichte, die ungewöhnlicher nicht sein kann. Andrea von Wilmowsky ist verheiratet und lebt in der Nähe von München.

“Segelfalter” von Andrea von Wilmowsky ist als E-Book (Kindle-Edition) bei Amazon erhältlich (ASIN: B00A6WY8TG/ISBN 978-3-00-041279-0). Die Druckversion des Buches ist ausschließlich über die Autorin zu beziehen

Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Andrea Freifrau von WilmowskyPixisstraße 882343 PöckingTelefon: 08157 925 866
E-Mail: avw@segelfalter.deHomepage: http://www.segelfalter.de
http://segelfalter.de
Telefon: 08157-925 866

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>