Newsticker

Roßdorf: GGEW AG erhält Genehmigung für Windparkbau

Florian Grob, Leiter Erneuerbare Energien GGEW AG, betont: “Beim Ausbau der Erneuerbaren Energien verfolgen wir die Strategie, sowohl schlüsselfertige Anlagen zu kaufen als auch – wie jetzt in Roßdorf – eigene Projekte zu entwickeln.” Die Inbetriebnahme ist für den kommenden Winter geplant. Die Bauvorbereitungen laufen bereits. Konkret werden zwei Windenergieanlagen des Typs GE 2.5-120 errichtet. Sie haben einen Rotordurchmesser von 120 Metern, eine Nabenhöhe von 120 Metern und eine Gesamthöhe von rund 180 Metern. Die Nennleistung liegt pro Anlage bei 2,53 Megawatt, der prognostizierte Windertrag pro Jahr bei insgesamt rund 15.000 Megawattstunden Bruttowert. Damit können rund 5.000 Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgt werden. Die Ergebnisse der Windmessungen durch einen Windmessmast, die im Oktober 2014 abgeschlossen wurden, belegen die Eignung und Wirtschaftlichkeit des Standorts.
Mit der Genehmigung des Regierungspräsidiums wird bestätigt, dass die GGEW AG alle Anforderungen im Naturschutz, Baurecht etc. erfüllt. Die Genehmigung wurde im Einvernehmen aller beteiligten Träger öffentlicher Belange erteilt. Auch die Gemeinde Roßdorf steht hinter diesem geplanten Windpark. Bürgermeisterin Christel Sprößler betont: “Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt jetzt weitergeht und wir die Energiewende in Roßdorf und der Region voranbringen”.
Erneuerbare Energien
Bereits seit 1999 erhalten GGEW-Kunden über die erste eigene Solaranlage ökologisch erzeugten Strom. Aktuell betreibt das Unternehmen zahlreiche Photovoltaikanlagen, u.a. eine PV-Freiflächenanlage in Alsbach-Hähnlein. Mit ihrem eigenen Windparkportfolio (GGEW WP Dittelsheim GmbH & Co. KG, GGEW WP Heßloch GmbH & Co. KG, GGEW WP Linden GmbH & Co. KG, GGEW WP Brünnstadt GmbH & Co. KG, e.n.o energy Standort 27 GmbH & Co. KG) betreibt die GGEW AG mehrere Windenergieanlagen selbst, und sie ist durch die WINDPOOL GmbH & Co. KG, die Energiegenossenschaft Starkenburg, die Energiegenossenschaft Odenwald sowie die Windpark Eppelsheim GmbH & Co. KG und Windpark Eppelsheim 2 GmbH & Co. KG an mehreren Windparks und Windenergieanlagen in Deutschland beteiligt. Insgesamt betreibt die GGEW AG deutschlandweit 50 große Windenergieanlagen.

Pressekontakt
GGEW AG
Susanne Schäfer
Dammstraße 68

64625 Bensheim
Deutschland

E-Mail: susanne.schaefer@ggew.de
Homepage: http://www.ggew.de
Telefon: 0 62 51 13 01-190

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>