Newsticker

Mit mobiler Werbung den Umsatz und den Bekanntheitsgrad steigern

Fahrzeuge sind ein effektiver Werbeträger, denn sie bewegen sich während längeren Fahrten durch die Stadt im Blickfeld zahlreicher Menschen. PKWs, LKWs und Co. können mit den passenden Aufklebern als mobile Werbefläche genutzt werden und somit den Bekanntheitsgrad von Unternehmen steigern, somit den Umsatz maximieren und den Wiedererkennungswert intensivieren.

Mobile Werbung

Die mobile Werbung mithilfe spezieller Autoaufkleber bietet sich dabei für alle Arten von Unternehmen oder Dienstleistungsanbietern an. Die Vorteile von Autoaufklebern als Werbeform liegen darin, dass die Werbung im Straßenverkehr den Leuten unbewusst auffällt, viele unterschiedliche Formate erhältlich sind, die Aufkleber auch selbstständig am Fahrzeug angebracht werden können, die Autoaufkleber rückstandslos entfernt werden können und das Fahrzeug durch den Autoaufkleber auch optisch verschönert werden kann.

Diverse Werbeformate

Als Einzelaufkleber sind die modernen Sticker für die mobile Werbung in individuellen Formen erhältlich und können auf den Autoseiten oder auf der Motorhaube aufgeklebt werden. In Form von Magnetaufklebern lässt sich die mobile Werbung auch auf metallischen Oberflächen befestigen, wobei ein schnelles und einfaches Befestigen und Entfernen des Werbeträgers möglich ist.

Einzelne Buchstaben lassen sich als Konturenschnitt anfertigen und somit können passende Slogans oder auch ganze Schriftzüge untergebracht werden. Das Design und die Farben der Autoaufkleber können mit dem Inhalt des Unternehmens in individuell abgestimmt werden. Scheiben-Hinterkleber werden spiegelverkehrt gedruckt und auf der Heckscheibe des Fahrzeugs angebracht. Diese Form der Aufkleber ist besonders effektiv, denn insbesondere beim Warten an der Ampel werden diese Autoaufkleber von den anderen Verkehrsteilnehmern sehr gut wahrgenommen.

Tipps zum Anbringen

Bei größeren Autoaufklebern sollte man sich beim Anbringen an das Fahrzeug von einer zweiten Person helfen lassen. Dabei wird zunächst der Untergrund mit Reinigungsmittel gesäubert. Dann sollte der Aufkleber genau an der Stelle positioniert werden, wo er dann später aufgeklebt werden soll. Der Aufkleber wird dann mit Tesafilm befestigt und anschließend kann damit begonnen werden, die Schutzfolie von einer Seite aus langsam abzuziehen. Ist der Autoaufkleber komplett auf den Untergrund geklebt, beginnt die Nachkontrolle auf eventuelle Falten. Eine gute Methode besteht darin, eventuelle kleine Bläschen mittels eines spitzen Gegenstandes in die Folie einzustechen und die Unebenheit so zu beheben. Dabei sollte die eingeschlossene Luft immer in Richtung der Einstichstelle ausgestrichen werden.

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>