Newsticker

Krillöl ist eindeutig das bessere Omega-3 – deutliche Argumente für Mega-Rot

Irgendeine Form und irgendeine Menge von Omega-3 ist in Pflanzenölen enthalten, gewiss. Das ist aber in seiner Struktur üblicherweise kurzkettig. Das wiederum bedeutet, dass es vom Zellstoffwechsel im Körper zunächst in langkettiges Omega-3 gewandelt werden muss. Ob der Körper angesichts des Alters dazu überhaupt imstande ist, ist mehr als fraglich. Ab einem Lebensalter von etwa 50 Jahren geht diese Fähigkeit nahezu gegen Null. Im Gegensatz dazu enthält Krillöl ausschließlich langkettiges Omega 3 in Form von EPA und DHA. Der nachvollziehbare Effekt liegt auf der Hand – oder besser gesagt auf dem Löffel: Statt mehrerer Löffel mit Pflanzenöl, deren Wirkung und Umwandlung Sie nicht realistisch nachvollziehen können, nehmen Sie beispielsweise mit Mega-Rot nur eine kleine Kapsel zu sich – weitaus angenehmer und deutlich effektiver. [Positive Wirkung wird erzielt bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA].

Krillöl oder Fischöl – der entscheidende Unterschied beim Andocken an die Zellen

Verbleibt, Krillöl Kapseln mit Fischöl zu vergleichen. Auch hier zeigt sich schnell die deutliche Überlegenheit von Produkten wie Mega-Rot. Zwei Begriffe geben den Ausschlag: »lilophil« und »ambiphil«. Fischöl verhält sich lilophil, es ist in Ölen löslich. Verständlich und sichtbar wird die Bedeutung, sobald Sie Fischöl in ein Glas Wasser geben. Es verteilt sich nicht; ganz im Gegenteil. Es schwimmt in Form von Fettaugen an der Oberfläche. Der gleiche Prozess findet im Körper statt. Fischöl – Triglycerid-Omega-3 – wird von den Zellen abgestoßen, muss erst umständlich kompatibel gemacht werden. Lediglich ein höchst geringer Anteil wird absorbiert. Krillöl hingegen nimmt unverzüglich Kontakt mit den Zellen auf. Es besitzt eine vollkommen andere Eigenschaft. Es ist ambiphil, also wasserlöslich. Starten Sie den Test mit dem Wasserglas erneut: Hochwertiges Krillöl wie in Mega Rot verbindet sich vollkommen mit dem Wasser. Fettaugen gibt es nicht. Für den Zellstoffwechsel bedeutet das, dass Krillöl mit Phospholid-Omega-3 sofort und ohne Umwege andockt.

Der natürliche Schutz – Astaxanthin als Zauberformel direkt aus der Natur

Extrem wichtig ist bei langkettigem Omega 3 aus EPA und DHA der Schutz gegen Oxidation. Ohne den würde der wertvolle Inhaltsstoff innerhalb weniger Stunden verderben. Auf den Punkt gebracht: Binnen kürzester Zeit wäre er schlichtweg nutzlos. In Krillöl ist dieser natürliche Schutz, dieses kleine Wunder der Natur bereits vorhanden. Astaxanthin heißt das Zauberwort, mit dem langkettiges Omega-3 gegen die Verderblichkeit geschützt wird. In Fischöl und Algen nicht. Der eigenen Gesundheit und dem Wohlgefühl zuliebe sollte unbedingt auf die Qualität der Nahrungsbestandteile geachtet werden. Und die entscheidet sich letztlich an der Haltbarkeit. Ein per Etikett deklarierter Inhaltsstoff nutzt herzlich wenig, wenn er sich bereits in die Vergangenheit verabschiedet hat. Mit SuperbaMAX bietet Dr. Hittich ein hochqualitatives Produkt, das aufgrund der Wirkstoffkomponenten nicht nur 20-mal stärker als Fischöl wirkt, sondern das langkettige Omega-3 mit Astaxanthin natürlich schützt und dauerhaft haltbar macht.

www.drhittich.de

https://www.facebook.com/hittich

https://plus.google.com/+Drhittich-Gesundheitsmittel/videos

http://www.youtube.com/user/drhittich

http://vimeo.com/drhittich

http://dr-hittich.tumblr.com/

Pressekontakt
GP Health Products B.V.
Carsten Schlink
Roda JC Ring 41

6466 Kerkrade
Niederlande

E-Mail: gesundheitsinformationen@drhittich.de
Homepage: http://www.drhittich.de
Telefon: 0031 45 528 04 60

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>