Newsticker

Kleinste Mengen exakt regeln – Mini-Sicherheitsventile aus Edelstahl von Goetze KG Armaturen

Die Mini-Sicherheitsventile der Baureihe 420 von Goetze KG Armaturen sind die ersten zugelassenen extrem kompakt bauenden Ventile in Eckformbauweise mit Edelstahlfaltenbalg auf dem Markt und vollständig aus Edelstahl gefertigt.

Die hochexakt arbeitende Steuerungstechnik zieht eine Minimierung von Industriebauteilen nach sich, um auf begrenztem Raum eine zunehmende Anzahl von Funktionen unterzubringen. Durch seine jahrzehntelange Erfahrung ist es Goetze gelungen, hochpräzise Bauteile mit minimalen Abmessungen zu entwickeln, die sehr geringe als auch große Durchsatzmengen exakt dosieren.

Große Variantenvielfalt
Seine besonderen Stärken kann das Sicherheitsventil 420 z.B. im Rahmen von Gasmischanlagen oder an Prüfständen ausspielen, durch dessen Einsatz die Sicherheit beim Mischen und Dosieren von Gas gewährleistet ist. Im Zusammenhang mit kleinsten Dampfkesseln oder Druckbehältern werden die Ventile branchenübergreifend eingesetzt: unter anderem in Entsalzungs-, Chemie- und Biogasanlagen, in der Medizintechnik und im Apparatebau, beim Bau und der Ausrüstung von Schiffen sowie im Offshore-Bereich.

Die Goetze-Baureihe 420 trägt sowohl TÜV- als auch europäische Bauteilzulassungen. Wahlweise sind die Ventile mit Gewindeanschlüssen (G 1/4 bis G 3/8) oder Schneidringverschraubungen (8 bis 12 Millimeter) erhältlich, so dass auch ein Einbau in besonders kleine Rohrleitungen mit geringem Aufwand möglich ist. Mit verschiedenen Dichtungsmaterialien, einem Faltbalg und einer gasdichten Federhaube lässt sich das Ventil individuell an unterschiedliche Einsatzbedingungen anpassen.

Pressekontakt
Goetze KG Armaturen
Sonja Weimann
Postfach 448

71636 Ludwigsburg
Deutschland

E-Mail: info@goetze-armaturen.de
Homepage: http://www.goetze-armaturen.de
Telefon: +49 (0) 7141 488 94 60

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>