Newsticker

Insolvenz in England -legal in nur 12 Monaten entschulden

Ex-Top-Manager Middelhoff verlegt Wohnsitz von Deutschland nach Frankreich. Prävention um bei Millionenforderungen eine denkbare Insolvenz auf 12 Monate verkürzen zu können? Insolvenz in England wäre dann besser.

Ex-Arcandor Top Manager Middelhoff lebte bisher in Deutschalnd, ist jetzt aber ganz überraschend nach Frankreich umgezogen. Das Magazin der SPIEGEL spekuliert, dass dies eine Präventivmaßnahme zur Abwehr und Verkürzung einer möglichen Insolvenz sein könnte, wegen Millionen-Forderungen seines Arcandor-Insolvenzverwalters Jauch, die dieser per Vollstreckung gegen ihn durchsetzen will. Zur Abwehr wäre dann allerdings England und eine Insolvenz in England besser.

Wie der SPIEGEL meldete(30.11.2013), hat sich der frühere Chef des in Konkurs gegangenen Konzerns Arcandor, Thomas Middelhoff, mit seiner Frau überraschend vom langjährigen Familienwohnsitz in Deutschland abgemeldet ist und offiziell nach Frankreich in seine Villa nach St. Tropez verzogen.
Nach SPIEGEL-Recherchen machte Middelhoff dabei widersprüchliche Angaben zum Zeitpunkt seiner Abmeldung. Tatsächlich ist er wohl erst im April nach Frankreich ausgewandert. Die Redaktion spekuliert, dass der Umzug eine Präventivmaßnahme sein könnte, um Millionen Forderungen seiner vielen Gläubiger, insbesondere des Ex-Vermögensverwalters Josef Esch zuvor zu kommen, der u.a. einen Auftrag zur Vollstreckung über rund 2,5 Millionen gegen ihn erteilt habe, so Esch Syndikus Fröse.

Verlegung des Lebensmittelpunktes nach England wäre für Middelhoff noch besser – Restschuldbefreiung in nur 12 Monaten, dort wesentlich einfacher und rechtssicherer

Die Verlegung des Lebensmittelpunktes nach Frankreich oder England um der deutschen Privatinsolvenz mit seinen unerträglich langen Laufzeiten von sieben Jahren zzgl. drei Jahre Schufa-Sperre zu begegnen, ist eine völlig legale Möglichkeit, im Rahmen der europäischen Insolvenzordnung seinen Lebensmittelpunkt in ein EU-Land zu verlegen, wo eine günstigere Insolvenzordnung herrscht. Hier ist Frankreich zwar für gewisse Personen (z Bps mit Immobilien) eine interessante Alternative, jedoch im Vergleich zur Insolvenz in England deutlich unterlegen. Denn das englische Verfahren ist wesentlich rechts-sicherer, preiswerter und in jedem Fall unkomplizierter für die meisten Schuldner, die eine Privatinsolvenz in Deutschland aus gutem Grund vermeiden wollen und sollten.

England-Insolvenz als legaler Ausweg: Schuldenfrei nach nur 12 Monaten

Um unter englisches Recht zu kommen und die Privat-Insolvenz in England machen zu können,- was eine Schuldenbefreiung nach nur 12 Monaten zur Folge hat,- muss man seinen Lebensmittelpunkt gerichtsfest verlagern. In England trifft man auf ein unternehmerisch wesentlich attraktiveres Recht, jedoch sind eine Fülle gesetzlicher Voraussetzungen und eine legale Umgestaltung der privaten und wirtschaftlichen Verhältnisse notwendig. Dies ist ohne professionelle Begleitung niemandem anzuraten. Hierzu haben Experten auf der Internetplattform www.england-insolvenz.com sehr ausführliche Darlegungen erarbeitet, die alle Gläubiger, die nicht das völlig unakzeptable lange und unsichere deutsche Insolvenzrecht durchlaufen wollen, dringend studieren sollten.

Was auf den ersten Blick für manchen sehr einfach aussieht, gestaltet sich unter den persönlichen Umständen und der jeweiligen Situation eines Schuldners sowie seiner privaten und geschäftlichen Situation oft sehr kompliziert und beinhaltet Stolpersteine, die das Verfahren unsicher machen, wenn man es nicht professionell angeht. Die Plattform England-Insolvenz.com ist mit einem in London arbeitenden Beratungsteam seit Jahren die unangefochtene No. 1 unter den seriösen Anbietern und auch vielfach von neutralen Fachleuten mit Höchstwertungen versehen worden. Die ist wichtig angesichts vieler in diesem Bereich amateurhaften Anbieter und der existenz-entscheidenden Auswirkungen einer rechtssicher erlangten Restschuldbefreiung für den Schuldner.

Jeder geeignete EU-Bürger, der eine Privatinsolvenz anmelden muss, oder diese auf sich zukommen sieht, sollte dieses Informationsangebot und den dort angebotenen Chancen -und Eignungstest gut studieren und sich von den Experten vorab kostenlos und eingehend über seine Möglichkeiten beraten lassen. Mehr unter: www.england-insolvenz.com.

Die Plattform England-Insolvenz.com

Pressekontakt
EUROTRUST CAPITAL PARTNERS LIMITED
martin wolff
145-157 ST JOHN STREET 145-157

81982 london
Grossbritannien

E-Mail: office@england-insolvenz.com
Homepage: http://england-insolvenz.com
Telefon: +44 2033183673

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>