Newsticker

Importpreise in Deutschland stark gestiegen

Die Preise für Importwaren in Deutschland sind im Februar 2011 um 11,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, entspricht dies einem Anstieg um 1,1 Prozent gegenüber den Preisen im Januar 2011. Einer der Preistreiber waren dabei die Energieimporte.

Ohne Erdöl und Mineralölerzeugnisse liegt der Preisanstieg aber immer noch bei 8,8 Prozent gegenüber Februar 2010. Die Preise für Exportwaren sind ebenfalls gestiegen, allerdings nicht so deutlich wie die Importe. Gegenüber dem Vorjahresmonat steigen die Preise um 5,4 Prozent. Gegenüber dem Vormonat stiegen sie um 0,4 Prozent.

Diese Meldung aus Wiesbaden wurde am 25.03.2011 um 08:19 Uhr mit den Stichworten DEU, Daten übertragen.

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>