Newsticker

Focus über teureren Umtausch bei neuer Widerrufsbelehrung 2014

Den aktuellen Focus News zufolge wirkt sich die Veränderung in Bezug auf den Einkauf im Onlineshop und damit ein neues Widerrufsrecht, welches am 13. Juni 2014 in Kraft tritt, nicht nur positiv auf die Rechte des Verbrauchers aus, wie es beispielsweise die neue Widerrufsbelehrung 2014 gewährleisten soll.

Online Shop Kunden und eBay Kunden sowie Kunden von Versandhäusern müssen künftig nicht nur den Widerspruch und die Retouren begründen, sondern sind auch dazu verpflichtet, die anfallenden Kosten für die Rücksendung an den Shopbetreiber selbst zu tragen. Bisher wurden diese zumeist kostenlos angeboten, was durchaus als verbraucherfreundlich gewertet wurde und dafür sorgte, dass eine Vielzahl von Bestellungen in den einzelnen Shops zu verzeichnen war.

Wie sich jedoch eine solche Änderung der Webshop AGB auswirken wird, ist aktuell kaum abzusehen. Verbraucher müssen sich nun grundlegend Gedanken machen, ob sie eine Bestellung im Internetshop hinsichtlich der nicht erstattungsfähigen Kosten noch in Anspruch nehmen möchten. Dazu gilt es, die angegebenen Widerrufsbedingungen der Online Händler ganz genau zu lesen, um herauszufinden, wie sich die Rückgabe gestaltet, wobei zu erwähnen ist, dass das generelle Rückgaberecht, welches Verbrauchern bisher zugestanden wurde, ersatzlos entfällt.

Aktuell ist zu erwarten, dass insbesondere Händler im Bereich des Textilhandels weiterhin eine kostenlose Rücksendung anbieten werden, um einem Rückgang an Kundenbestellungen vorzubeugen.

Mehr Infos unter www.Händlerschutz.com

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>