Newsticker

DIW-Chef begrüßt geringe Hartz-Erhöhung als "richtig"

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin hat die Pläne der Regierung zur Reform von Hartz IV begrüßt. In der “Bild-Zeitung” erklärte DIW-Präsident Klaus Zimmermann, die geringe Erhöhung des Regelsatzes für Erwachsene sei “richtig”. Die Verfassungsrichter hätten eine “Anhebung nicht zwingend vorgegeben”.

Außerdem gebe es “kein Recht auf Tabak und Alkohol auf Kosten des Steuerzahlers”. Eine starke Anhebung des Regelsatzes “wäre finanzpolitisch unverantwortlich gewesen”, sagte Zimmermann der Zeitung. Sie hätte außerdem dazu geführt, “dass sich Arbeiten zu gehen noch weniger lohnt”.

Diese Meldung aus Berlin wurde am 27.09.2010 um 07:25 Uhr mit den Stichworten DEU, Arbeitsmarkt übertragen.

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>