Newsticker

Deutschland Ehrengast bei den Deauville Green Awards 2014

Die Deauville Green Awards (http://www.deauvillegreenawards.com) finden dieses Jahr von 17. bis 19. Juni statt. Auf dem internationalen Filmfestival in der französischen Normandie werden einmal jährlich Unternehmensfilme, TV-Dokumentationen und audiovisuelle Kampagnen ausgezeichnet, die sich den Themen Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung widmen. Anlässlich einer Pressekonferenz wurden nun die Neuerungen für dieses Jahr vorgestellt:

Internationale Bedeutung der Deauville Green Awards
« Seitdem die Deauville Green Awards 2011 ins Leben gerufen wurden, haben sie sich international hervorragend etabliert – wofür unter anderem der starke Zuwachs an Einreichungen aus aller Welt und die stetig steigenden Besucherzahlen sprechen », so Jean-Charles Pentecouteau, zusammen mit George Pessis und François Morgant einer der Direktoren des Festivals.
« Unter anderem deshalb haben wir die ursprünglichen 12 Kategorien um zwei weitere ergänzt und uns dafür entschieden, dieses Jahr ein Land ins Rampenlicht zu stellen, das sich um den Umweltschutz besonders verdient gemacht hat. Wir freuen uns sehr, dass Deutschland 2014 unser Ehrengast sein wird. »

Deutschland Ehrengast in 2014
Die offiziellen Partner der diesjährigen Deauville Green Awards sind die Deutsche Botschaft, die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer sowie das Pariser Goethe-Institut. Doch es bleibt nicht bei der offiziellen Nominierung als Ehrengast, auch bei der Programmgestaltung wurde ein besonderes Augenmerk auf Beiträge aus Deutschland gelegt. So werden die besten Naturfilme des letztjährigen Green Screen Festivals gezeigt und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek eine Retrospektive herausragender deutscher Dokumentationen und Unternehmensfilme präsentiert, die sich dem Thema Umwelt und Ökologie widmen. Auch für das Thema Green Producing wurden deutsche Fürsprecher gefunden: So diskutieren Vertreter des Gütesiegels Drehpass und der Green Film Initiative mit dem französischen Kollektiv Ecoprod bei einem Roundtable verschiedene Lösungsansätze, wie sich audiovisuelle Produktionen umweltfreundlicher umsetzen lassen – Stichwort CO2-Bilanz.

Fried Nielsen, Kultur-Attaché der Deutschen Botschaft: « Als Ehrengast unterstützt die deutsche Botschaft Paris sehr gerne die diesjährigen Deauville Green Awards. Die Entscheidung, die Schirmherrschaft für ein solches Festival audiovisueller Produktionen, die dem sehr wichtigen Thema der Ökologie gewidmet sind, zu übernehmen, fiel nicht schwer. Es handelt sich um ein Thema, das Deutschland seit langer Zeit beschäftigt und das heute aktueller ist denn je. Der Schutz der Umwelt und besonders die Entwicklung konkreter Maßnahmen zum Erhalt unseres Planeten liegt Deutschland, das in diesem Bereich eine Pionierrolle einnimmt, besonders am Herzen. Mit Blick auf die zukünftigen Generationen gibt es keine Alternative zur Nachhaltigkeit. Die Deutsche Botschaft kann die vorbildliche Initiative der Verantwortlichen der Deauville Green Awards nur unterstützen. »

Jury und Bewertung
Die internationale Jury der Deauville Green Awards setzt sich aus insgesamt 14 Mitgliedern zusammen, die sämtlich in den Bereichen Film, Kommunikation oder nachhaltiger Entwicklungs tätig sind : Festivaldirektoren, Journalisten, Regisseure sowie Etatverantwortliche aus der Kommunikation oder Werbung. Die Noten eines jeden Jurymitglieds basieren auf den vier Kritieren Originalität, technische Qualität, Glaubwürdigkeit und Wirksamkeit der Inhalte. Diese werden jeweils mit 1 bis 5 Punkten bewertet, woraus eine mögliche Gesamtwertung von bis zu 20 Punkten resultiert.

Sein eigenes Werk promoten
Wer könnte einen Film besser einer Jury präsentieren, als diejenigen, die ihn gemacht haben? « Wir möchten Auftraggebern, Produzenten, Regisseuren oder Agenturen ermöglichen, ihren Beitrag mit relevanten Hintergrundinformationen zu ergänzen, » erklärt François Morgant, einer der Direktoren des Festivals. « Daher stellen die Filmemacher ihren Beitrag vor dessen Ausstrahlung kurz selbst vor. »

Die Trophäen
Am 19. Juni 2014 vergibt die Jury während einer feierlichen Preisverleihungs-Zeremonie die Trophäen an die besten Filme aus jedem Bereich und jeder Kategorie. So gibt es fünf Goldtrophäen (‘Totems d’Or’) für die besten Beiträge aus den Bereichen TV-Programm, Dokumentation, Aufklärungs-Kampagne, Unternehmensfilm und Film einer öffentlichen Einrichtung. Einige Partner des Festivals vergeben zudem Spezialpreise, wie zum Beispiel die Stadt Deauville oder die Essec Business School.

Jetzt Einschreiben : 14 Kategorien zum Thema nachhaltige Entwicklung zur Wahl
Filmemacher und Auftraggeber können ihre audiovisuellen Produktionen (Unternehmensfilme, Dokumentationen und öffentliche Kampagnen) bis zum 18. April einschreiben. 14 Kategorien stehen zur Verfügung:

• Klimawandel & Gesellschaft
• Erneuerbare Energien & nachhaltige Technologien
• Transport & Öko-Mobilität
• Gesundheit & Lebenswelt
• Landwirtschaft & grüne Ökonomie
• Wohnen & ökologische Innovationen
• Öko-Tourismus & verantwortliches Reisen
• Umweltschutz & Umwelterhaltung
• Nachhaltigkeit in Produktion & Konsum
• Institutionen & soziale Verantwortung
• Unternehmen & Ökobilanzen
• Innovationen & technische Revolutionen
• Unternehmensinitiativen & humanitäre Hilfe
• Demographischer Wandel & Überalterung

Die Beiträge lassen sich online einreichen und hochladen unter: http://Deauville Green Awards/index.php/en/component/content/article?id=373

#

Weitere Informationen sowie Bildmaterial und ein Video stehen auf der offiziellen Webseite zur Verfügung: www.deauvillegreenawards.com

Pressekontakt
Deauville Green Awards
Alexandra Maiberger
Corneliusstraße 5

80469 München
Deutschland

E-Mail: amaiberger@pr-am.com
Homepage: http://www.deauvillegreenawards.com
Telefon: +49 (0)179 46 74 310

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>