Newsticker

Deutscher Kosmetikmarkt ist im Wachstum

Make-Up – endlich auch in Deutschland?
Die europäischen Frauen kaufen im Allgemeinen sehr häufig kosmetische Produkte. Der Anteil von den deutschen Geschlechtsgenossinnen ist deutlich niedriger, trotz eines Anstiegs in den vergangenen Jahren. Die Chefin von L’Oréal, dem Marktführer Deutschlands, hat unter anderem den Anstieg der Branche deutschlandweit festgestellt.
Im Jahr 2012 hat der Markt dieser Branche sich um 1,8% im Umsatz gesteigert. So ist im Jahr 2015 also auch der Umsatz von 11,7 Milliarden Euro leicht gestiegen. Hier sind noch extreme Potentiale auszuschöpfen, die vor allem mit dem Internethandel ausgenutzt werden können.
Treiber des Kosmetikmarktes seien dabei insbesondere Make-Up- und Hautpflegemittel. Nägel werden wieder bunter lackiert, Augenbrauen werden hervorgehoben und die jüngeren Frauen nutzen wieder mehr Lippenstift. Durch die Demographie benötigt die ältere Generation auch deutlich mehr Hautpflegemittel im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten. Deo, Duschmittel und Rasierwasser wird im Gesamtanteil von einem Drittel von der männlichen Bevölkerung eingekauft.
Durch das technisch moderne Zeitalter gibt es auch Apps, wo es möglich ist, sich darüber geschminkt zu sehen. Dadurch werden dementsprechend viele potentielle Konsumenten über das Internet und Smartphone gewonnen. Die App von L’Oréal wurde in kurzer Zeit schon mehr als 1,3 Mio. Mal heruntergeladen.
Abschließend kann man sagen, dass die Kosmetikbranche vor allem in Deutschland noch viel Potential für den Markt bereitstellt. Verglichen mit England und Frankreicht kann sich der Gesamtumsatz am deutschen Markt noch durchaus steigern.

Pressekontakt
Body & Beauty Force
Chris Mikossek
Hans-Sachs-Straße 1

80469 München
Deutschland

E-Mail: info@body-beauty-force.de
Homepage: http://kundentests.com/review/body-beauty-force
Telefon: 089 – 21666974

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>