Newsticker

"Bild": FDP trennt sich von Informant

Die FDP trennt sich nun doch vom ehemaligen Büroleiter des Parteivorsitzenden Guido Westerwelle, der zeitweise Informationen an die US-Botschaft weitergegeben hatte. Das berichtet die “Bild-Zeitung” (Donnerstagausgabe). Danach hat die Bundesgeschäftsstelle der Liberalen das Arbeitsverhältnis mit dem ehemaligen Büroleiter “einvernehmlich beendet”, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Parteikreise.

Die Trennung sei ab sofort wirksam, beide Seiten hätten Stillschweigen vereinbart. Über eine mögliche Abfindung wurde bisher nichts bekannt. In der Führung der FDP hieß es, Westerwelle habe von Anfang eine “einvernehmliche und faire Lösung” gesucht. Am Ende sei der Druck aber auf beide Seiten zu groß geworden, um das Arbeitsverhältnis doch noch fortzusetzen, schreibt die “Bild-Zeitung”. Der ehemalige Büroleiter soll die US-Botschaft in Berlin über Jahre hinweg über FDP-Interna und außenpolitische Pläne der FDP und von Guido Westerwelle unterrichtet haben.

Diese Meldung aus Berlin wurde am 08.12.2010 um 16:23 Uhr mit den Stichworten DEU, Parteien übertragen.

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>