Newsticker

Berlin Games Forum 2014 – Call for Papers startet

Das zweitägige Event bringt Entscheider, Führungskräfte, Entwickler und Gamedesigner zusammen und vermittelt aktuelle Trends sowie Entwicklungen für Browser- und Mobile Games als Entertainment-Plattform. Zusätzlich zu vielen Vorträgen und Podiumsdiskussionen bietet eine parallel laufende Fachmesse eine wichtige Networking-Plattform für zahlreiche Repräsentanten großer Unternehmen der Games-Branche.

Dr. Andreas Lober, Programmverantwortlicher des BGF und Anwalt erläutert die Umbenennung: “Die Änderung des Konferenznamens in Berlin Games Forum trägt der Entwicklung Rechnung, dass mittlerweile ein erheblicher Teil des Programms Mobile Games gewidmet ist. Die frühere ausschließliche Fokussierung der Konferenz auf Browsergames, deckt sich mittlerweile nicht mehr mit dem tatsächlichen Themenspektrum der Konferenz. Mobile Games sind ein extrem schnell wachsender Markt, den wir mit dem Berlin Games Forum auch entsprechend abbilden möchten. Zusätzlich passt das BGF perfekt zum neuen Standort Berlin – einem der bedeutendsten Hotspots der Gamesindustrie in Europa.”

Das Event richtet sich in diesem Jahr zu gleichen Teilen an das Management und an die Entwickler in der Games-Industrie. Das Call for Paper startet ab jetzt. Games-Experten sind aufgerufen, Vorschläge für das Programm an den Veranstalter Software & Support Media unter dem Link http://conftool.sandsmedia.com/ einzureichen. Das Themenspektrum reicht über sämtliche Aspekte des Managements, des Marketings, der Monetarisierung, des Gamedesigns und des Developments für Mobile Games und Browsergames.

Weitere Informationen finden Interessenten auf Berlin Games Forum 2014

Pressekontakt
Software&Support Media GmbH
Mirko Hillert
Saarbrücker Straße 36

10405 Berlin
Deutschland

E-Mail: mhillert@sandsmedia.com
Homepage: http://www.berlingamesforum.de
Telefon: 030/2148066-50

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>