Kultur

Benefizkonzert am GGEW Magic Lake

Bensheim. Beim Hessentag werden das Heeresmusikkorps Kassel der Bundeswehr und das Orchester der Bundespolizei aus Hannover am Dienstag, 10. Juni 2014, ein Benefizkonzert geben. Der Open Air-Auftritt findet am Bensheimer Badesee statt, der am Hessentag zur großen Eventlocation wird – dem GGEW Magic Lake. Diese Veranstaltung ist wie das gesamte Programm am GGEW Magic Lake kostenlos. “Die Musiker werden auf einer der größten Bühnen des Hessentages, direkt vor der malerischen Kulisse des Sees, auftreten”, erläutert Susanne Schäfer, Bereichsleiterin Kommunikation GGEW AG. “Und die Benefizerlöse – Spenden aus dem Publikum – kommen dem Hospiz-Verein Bergstraße e.V. zugute, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert”, so Schäfer. Dr. Wolfgang Nieswandt, 1. Vorsitzender des Hospiz-Verein Bergstraße e.V. freut sich über das Benefizkonzert: “Wir finanzieren uns durch Spenden und Mitgliedsbeiträge. So wird unsere Arbeit ermöglicht: Schwerstkranke und Sterbende begleiten, Würde und Selbstbestimmtheit des Menschen bewahren sowie Trauernde trösten.”

Staatssekretär Michael Bußer, der Sprecher der Hessischen Landesregierung, betont: “Für Bundeswehr und Bundespolizei ist es schon lange Tradition, dass sie auf dem Hessentag gemeinsam für den guten Zweck auftreten.” Nicht nur Liebhaber der Marschmusik, sondern auch Freunde der sinfonischen Blasmusik sowie der Show- und Tanzmusik kämen bei dem Benefizkonzert voll auf ihre Kosten, so Bußer.

Das Heeresmusikkorps Kassel der Bundeswehr
“Das Heeresmusikkorps 2 aus Kassel präsentiert seinem Publikum Musikkultur in ihrer schönsten Form und der Hessentag zählt ganz klar zu den Highlights der Saison”, erklärt Oberstleutnant Reinhard Kiauka, der das Orchester leitet. Das Repertoire umfasst Bearbeitungen klassischer Musik, traditionelle Marschmusik, virtuose Solostücke, moderne Spezialarrangements sowie Unterhaltungsmusik mit Jazzelementen. Durch das Engagement der Musiker wurden bisher mehr als zwei Millionen Euro eingespielt, die wohltätigen Zwecken zugute gekommen sind. “Die besondere Note unseres Profi-Orchesters zeigt sich in der lebendigen Art der Darbietung seines vielseitigen Repertoires, mit der es das Publikum immer wieder neu begeistert und jeden Auftritt zu einem nachhaltigen Live-Erlebnis werden lässt”, so Kiauka.

Das Orchester der Bundespolizei aus Hannover
Das Bundespolizeiorchester Hannover präsentiert sich bei dienstlichen Feierlichkeiten, Auftritten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und der Nachwuchswerbung bis hin zu Konzerten zugunsten wohltätiger Einrichtungen. Auftritte in Stefan Raabs TV-Formaten, die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern wie Rudolf Schenk von den Scorpions, Rüdiger Joswig von der ZDF-Serie “Küstenwache” oder mit Matthias Killing des TV-Senders SAT.1 zeigen nur einen kleinen Ausschnitt des Leistungsspektrums der 45 Musiker unter der Leitung von Matthias Höfert. Das Bundespolizeiorchester Hannover ist – wie das Heeresmusikkorps Kassel – ein symphonisches Blasorchester. Das Publikum kommt bei den Auftritten des Orchesters nicht nur in den Genuss von bekannten Märschen und volkstümlicher Blasmusik, sondern auch bekannte Titel aus Musicals, Film und Fernsehen bis hin zu aktuellen Chartbreakern gehören zum Repertoire der Musiker aus der Landeshauptstadt Niedersachsens.

Der GGEW Magic Lake
Nicht nur musikalisch hat der GGEW Magic Lake viel zu bieten. LED-, Laser- und Wassershows, ein Beach Club mit DJs, ein Infotainmentpark sowie der GGEW World Battle Contest mit einigen der weltbesten Breakdancern gehören ebenso zum Programm wie eine große Aktionsfläche für Kinder, vielfältige Wassersportaktivitäten und das Hessenfestival des Sports und der Tag des Sports im Kreis Bergstraße. Das Programm auf dem Gelände des Bensheimer Badesees – in der Mitte der Hessentags-Meile gelegen – ist für die Besucher des Hessentags während der kompletten zehn Tage kostenlos. Weitere Informationen: www.ggew-magic-lake.de

Pressekontakt
GGEW AG
Susanne Schäfer
Dammstraße 68

64625 Bensheim
Deutschland

E-Mail: susanne.schaefer@ggew.de
Homepage: http://www.ggew.de
Telefon: 0 62 51 13 01-190

Erstellen Sie den ersten Kommentar!

Kommentieren

Erlaubtes XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>